Ausbildung zum NLP-Practitioner – NLP-Ausbildung

anerkannter Zertifikatslehrgang nach den Richtlinien des DVNLP

Die Ausbildung zum NLP-Practitioner umfasst folgende Modulen,
Voraussetzung ist das NLP-Basistraining.

M1: Das Geheimnis erfolgreicher Gespräche (3 Tage)

  • Wie wir unsere eigene Welt kreieren – Subjektivität der Wahrnehmung, Wahrnehmungsfilter
  • Wie Gefühle, Gedanken und Körperhaltungen und Handlung zusammenhängen – State-Management
  • Augenzugangshinweise im Gespräch erkennen und den Partner/Kunden besser verstehen
  • Unterschiedliche Sprachmuster und deren Bedeutung für erfolgreiche Gespräche
  • Erfolgreiche Frage- und Interviewtechniken zur Klärung von Sachverhalten
  • Konstruktives Feedback

M2: Wirkungsvolle Veränderungstechniken (3 Tage)

  • Submodalitäten – wie das Gehirn Ereignisse aufzeichnet
  • Wie Sie negative Erinnerungen neutralisieren können – Change History
  • Wie Selbstgespräche Ihr Leben beeinflussen – von der Abwertung zur bewussten Wertschätzung
  • kontraproduktive Einstellungen und mentale Blockaden erkennen und durch konstruktive Alternativen ersetzen

M3: Perspektivenwechsel – Erfolg auf Knopfdruck (3 Tage)

  • Wie Sie unerwünschten Situationen neue Bedeutung geben – Dinge in neuem Licht sehen
  • Herausragende Techniken zu Konfliktlösung und Verhandlungen
  • Anker, Ankerarten, Erfolgsanker setzen

M4: Milton-Modell – Wie Sie unbewusste Ressourcen aktivieren (3 Tage)

  • Einblicke ins Unbewusste – Wie Sie durch Trance-Induktionen und Metaphern auf leichte Weise lernen und Ihr Grundvertrauen stärken
  • Tiefenentspannung und Visualisierung – wie Sie bestimmte Sprachmuster zum Kreieren erwünschter Lösungen und Zustände einsetzen

M5: Wie unsere Träume wahr werden – erfolgreiche Strategien, Abschlusstesting und Happy End (3 Tage)

  • Entwickeln und Nutzen zielführender Strategien
  • Walt-Disney-Strategie für Kreativität und Innovation – konkrete Realitätsprüfung
  • Abschlusstesting – praktisch und schriftlich nach den Richtlinien des DVNLP.

Dauer: insgesamt: 18 Tage, inkl. 3 Tage Basiskurs

Zusätzlich für die Zertifizierung: 2 Tage Supervision

Die Ausbildung dient der beruflichen und persönlichen Weiterbildung, sie ist keine Therapie und kann diese auch nicht ersetzen. Die Teilnahme geschieht eigenverantwortlich.